Gute PR-Arbeit zeich­net sich durch Offen­heit und Kon­ti­nui­tät, Krea­ti­vi­tät und inter­es­sante The­men, Zuver­läs­sig­keit und Ehr­lich­keit aus!

 

PR ist „das bewusst geplante und dau­er­hafte Bemühen gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis und Ver­trauen in der Öffent­lich­keit auf­zu­bauen und zu pfle­gen“. Gute PR ist eine Lang­zeit­auf­gabe. Man geht in den Dia­log mit aus­ge­wähl­ten, rele­van­ten Fach­me­dien (Print/Radio/TV/Online), lie­fert regel­mä­ßig nützliche Infor­ma­tio­nen (in Wort und Bild) und erzeugt darüber ein soge­nann­tes Rau­schen bei der Presse und der Zielgruppe.

Gute PR ist mehr als eine ein­ma­lig ver­sen­dete Pres­se­mel­dung oder ein abge­druck­ter Fach­be­richt. Wenn Sie dau­er­haft an die rich­ti­gen Medien  nter­es­san­tes, neues und/oder wis­sens­wer­tes Mate­rial lie­fern, ent­steht nach eini­ger Zeit ein gewis­ses Maß an Ver­trauen von­sei­ten der Redak­tio­nen. Das Inter­esse an Ihrem Mate­rial steigt und damit auch die Veröffentlichungsquote.

Der Quik Guide von Nina Claudy: „Pres­se­ar­beit für kleine und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men“, Sprin­ger Ver­lag 2019 ent­hält alle Infos zum Theme erfolg­rei­che PR:

Sichern Sie sich Ihr Fachbuch