PR Lexikon

PR Lexikon2020-02-07T11:29:08+01:00

Die­ses kleine aber feine PR Lexi­kon beant­wor­tet die häu­figs­ten Fra­gen rund um Pres­se­ar­beit. Von der Defi­ni­tion von PR über den Nut­zen von Public Rela­ti­ons für Unter­neh­men, bis hin zu Arten und For­men der Presse-Arbeit. Sie kön­nen nach­le­sen, wel­ches die bes­ten Instru­mente der inter­nen und exter­nen Pres­se­ar­beit sind, wie man eine Pres­se­mel­dung schreibt, an die rich­ti­gen Redak­ti­ons­kon­takte kommt, was ein PR-Plan ist und was Pres­se­ar­beit kos­ten darf. Viel Spaß beim Stöbern.

Was ist Pres­se­ar­beit? Defi­ni­tion PR Arbeit2020–03-27T15:08:26+01:00

PR bedeu­tet, dass man bei der eige­nen Ziel­gruppe über Mul­ti­pli­ka­to­ren wahr­ge­nom­men wird. Das Prin­zip der Emp­feh­lung oder die Mund-zu-Mund-Pro­­­pa­­ganda funk­tio­nie­ren auf die glei­che Weise: wenn die Redak­tion eines aner­kann­ten Fach­pres­se­me­di­ums über Ihr Unter­neh­men oder Ihre Produkte/Dienstleistungen berich­tet, ist die Glaubwürdigkeit beim Leser um ein Viel­fa­ches höher als beim Lesen einer Anzeige oder Schauen eines Werbespots.

Defi­ni­tion PR
„Public Rela­ti­ons sind das bewusste und legi­time Bemühen um Verständnis
sowie um Auf­bau und Pflege von Ver­trauen in der Öffent­lich­keit auf der
Grund­lage sys­te­ma­ti­scher Erfor­schung“ (DPRG 2016).

Der größte Ver­band für alle PRler in Deutsch­land ist die Deutsche
Public Rela­ti­ons Gesell­schaft (www.dprg.de) und hier wird Pressearbeit
so definiert:
• Public Rela­ti­ons (PR) ver­mit­telt Standpunkte
• PR gibt Ori­en­tie­rung und trägt zur Mei­nungs­bil­dung bei
• PR ist Auftragskommunikation
• Man ver­tritt dabei die Inter­es­sen der Auftraggeber
• Im Dia­log mit den Medien infor­miert man wahr­heits­ge­mäß, offen und kompetent.

Alles über Pressearbeit finden Sie im Quik Guide von Nina Claudy: „Pressearbeit für kleine und mittelständische Unternehmen“, Springer Verlag 2019

Sichern Sie sich Ihr Fachbuch
Warum sollte Ihr Unter­neh­men PR-Arbeit betrei­ben?2020–03-27T15:08:17+01:00

Pro­fes­sio­nelle PR kann Per­so­nen, Orga­ni­sa­tio­nen oder Unter­neh­men hel­fen, sich einen Namen zu machen oder eine Idee zur Durch­set­zung zu brin­gen. PR weckt Auf­merk­sam­keit poten­zi­el­ler Kun­den, Wäh­ler, Befürworter oder Geg­ner und Part­ner. Das Ver­trauen kann gefes­tigt wer­den, Inter­esse geför­dert, Mei­nun­gen gebil­det und Pro­jekte kön­nen ange­scho­ben wer­den. Miss­ver­ständ­nis­sen oder Kon­flik­ten kann vor­ge­beugt werden.

PR bie­tet eine gute Chance auf Pro­dukte und Dienst­leis­tun­gen auf­merk­sam zu machen und allem voran, ein bestimm­tes Image zu vermitteln.

Das posi­tive Image ist das Ziel von PR. Dafür muss erst Ver­trauen gewon­nen und dann gepflegt werden.

Mehr dazu im Quik Guide von Nina Claudy: „Pres­se­ar­beit für kleine und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men“, Sprin­ger Ver­lag 2019

Sichern Sie sich Ihr Fachbuch
Was macht gute PR-Arbeit aus?2020–03-27T15:08:09+01:00

Gute PR-Arbeit zeich­net sich durch Offen­heit und Kon­ti­nui­tät, Krea­ti­vi­tät und inter­es­sante The­men, Zuver­läs­sig­keit und Ehr­lich­keit aus!

 

PR ist „das bewusst geplante und dau­er­hafte Bemühen gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis und Ver­trauen in der Öffent­lich­keit auf­zu­bauen und zu pfle­gen“. Gute PR ist eine Lang­zeit­auf­gabe. Man geht in den Dia­log mit aus­ge­wähl­ten, rele­van­ten Fach­me­dien (Print/Radio/TV/Online), lie­fert regel­mä­ßig nützliche Infor­ma­tio­nen (in Wort und Bild) und erzeugt darüber ein soge­nann­tes Rau­schen bei der Presse und der Zielgruppe.

Gute PR ist mehr als eine ein­ma­lig ver­sen­dete Pres­se­mel­dung oder ein abge­druck­ter Fach­be­richt. Wenn Sie dau­er­haft an die rich­ti­gen Medien  nter­es­san­tes, neues und/oder wis­sens­wer­tes Mate­rial lie­fern, ent­steht nach eini­ger Zeit ein gewis­ses Maß an Ver­trauen von­sei­ten der Redak­tio­nen. Das Inter­esse an Ihrem Mate­rial steigt und damit auch die Veröffentlichungsquote.

Der Quik Guide von Nina Claudy: „Pres­se­ar­beit für kleine und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men“, Sprin­ger Ver­lag 2019 ent­hält alle Infos zum Theme erfolg­rei­che PR:

Sichern Sie sich Ihr Fachbuch
Wel­chen Nut­zen hat PR-Arbeit?2020–03-27T15:08:00+01:00

In ers­ter Linie kön­nen Sie mit guter Pres­se­ar­beit das Image Ihres Unter­neh­mens prä­gen. Und wer ein gutes Image hat, freut sich über fol­gende Vor­teile gegenüber dem Wettbewerb:

  • Sie gewin­nen inter­es­sante Kun­den und Geschäftspartner
  • Sie ver­kau­fen Pro­dukte, Ideen und Dienstleistungen
  • Sie haben moti­vierte Mitarbeiter
  • Der qua­li­fi­zierte Nach­wuchs ist an Ihnen interessiert
  • Ein gutes Image ist im Kapi­tal­markt bares Geld wert
  • Ein sta­bi­les Image beugt PR-Kri­­sen und Vor­ur­tei­len vor

Neben der Image­stär­kung gibt es aber noch wei­tere, hilf­rei­che Effekte, die Sie mit geziel­ter PR errei­chen können:

  • Stei­ge­rung der Bekannt­heit Ihres Unter­neh­mens der Pro­dukte und/

oder Dienst­leis­tun­gen

  • Erhö­hung der Begehr­lich­keit in Bezug auf Ihre Marke
  • Kri­sen­be­wäl­ti­gung
  • Stär­kung des Zugehörigkeitsgefühls Ihrer Mitarbeiter

Mehr über den Nut­zen von Pres­se­ar­beit fin­den Sie im Quik Guide von Nina Claudy: „Pres­se­ar­beit für kleine und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men“, Sprin­ger Ver­lag 2019

Sichern Sie sich Ihr Fachbuch
Was muss ein PR-Kon­zept leis­ten?